Donnerstag, 29. August 2013

Ohne Grenzen



Dieses Foto habe ich letzte Woche
 bei einem Spaziergang am Jungfernsee aufgenommen.
Bevor ich auf diesen schönen geraden Radweg kam,
musste ich mich durch einen verwunschenen naturbelassenen Wald kämpfen.
Was ich besonders spannend fand,
denn das alte Holz krächzte und knackte aus verschiedenen Himmelsrichtungen.

In diesen Momenten fühlte es sich ein bisschen unheimlich an,
  da ich spürte, dass mich von irgendwo irgendwelche Augenpaare beobachteten.

Ich muss euch sagen der Dschungel sowie
der gerade Weg waren wundervoll! 


1 Kommentar:

  1. uija...schaurig schönes erlebnis.
    habe mich mit dem hund auch mal von den wegen wegbewegt um abzukürzen. dachte, ich kenne mich ja in "meinem" wald aus ;-))
    zwischendurch pochte mir das herz bis zum hals, weil ich zeitweise die orientierung verloren hatte und dachte, wildschweine wären ganz nah.
    gänsehautgrüssele

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...