Donnerstag, 4. Februar 2010

Partyzone

Mein Sohn surft auf allen Wellen, auch musikalisch,
also war ein neues Mischpult fällig.

Es sollte ein besonders durchgestyltes Design haben.


Nach dem Entwurf erfolgte der Zuschnitt der Bretter im Bauhaus.
Der Bezug sollte aus weißem Kunstleder sein. Als alles gekauft war, machten wir uns an die Bohrungen für die Verkabelung und es ging los. Also Bretter zusammenschrauben, das ein Kasten entsteht in dem die Plattenspieler und das Mischpult eingesetzt werden.



Jetzt kam der komplizierte Teil, die Bezieharbeit. Wir mussten sehr darauf achten, dass keine Falten entstehen und dass das Leder immer unter Spannung bleibt, dabei war unser Elektrotacker (tacktacktack) eine sehr große Hilfe, die Ecken wurden zusätzlich verleimt.



Nach dem Beziehen wurde das Mischpult eingesetzt und mit den Plattentellern verkabelt,
zum Schluss hat alles haargenau gepasst.


Also rauf mit den schwarzen Scheiben

und die Eröffnungsfeier für seine Surfschule
kann starten...

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...