Dienstag, 2. Dezember 2008

ES WAR EINMAL










ein kostbarer Pullover der zu heiß gebadet wurde, diese Art der Behandlung gefiel ihm überhaupt nicht, woraufhin er sich vor Wut verfilzte und somit nicht mehr getragen werden konnte, daraufhin fristete er ein jämmerliches Dasein in der hintersten Ecke im Kleiderschrank, nach vielen Jahren bekam seine Täterin Mitleid mit dem armen zerfilzten Pullover und hauchte ihm durch Inkarnation, neues Leben ein und so lebt er in seinem neuen Leben, als schicke Ballerina-Hausschuhe, reich verziert mit alter Spitze und einer kleinen Tasche mit aufgestickter Unterwasserwelt weiter.

Kommentare:

  1. Da hast du aber ein sehr gute Idee gehabt!!!
    Die sind ja sooooo hübsch.

    Lg, Julianna

    AntwortenLöschen
  2. die sind ja super niedlich!!
    Ab sofort werde ich kein verfilzten Pulli mehr wegschmeißen,
    aber ob ich das genauso schön hinkriege wie du,ist glaube ich sehr fraglich.
    Liebe Grüße vom Deich

    AntwortenLöschen
  3. Wie unglaublich hübsch! Ja ist denn heut schon Glanz und Gloria?!!

    Ich habe auch einen Schnitt für Stoff.Pantöffelchen hierliegen - deiner gefällt mir aber viel besser!

    Hast du denn denn selbst gemacht?

    Liebe Grüße von ELlen

    AntwortenLöschen
  4. Nein, was ist das hübsch, was Du da gezaubert hast!! Gefällt mir ganz außerordentlich!
    Wozu doch solch ein zu heiß gebadeter Pullover noch gut ist!

    Liebe Grüße
    Elvira

    P.S. Vielen Dank für Deinen Kommentar im Rosengärtchen. Also das Schnittmuster für die Stulpen habe ich selbst gemacht. Einfach die Hand auf dem Papier nachgezeichnet. Habe den Stoff dann etwas weiter zugeschnitten, damit die Hand auch durch den Arm-Schlauch passt. Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine. Schal und Stulpen habe ich aus Fleece genäht. Walk-Stoff wäre mir zwar lieber gewesen, aber als Schal ist er mir zu kratzig.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...