Donnerstag, 4. April 2013

tschilp tschilp...

                         die singende Vogeluhr.....

       pssssst

                                                                  .....hör mal, wer da zwitschert!


Letztes Jahr habe ich mir eine Vogeluhr gekauft,
die bei  jeder vollen Stunde eine andere Vogelstimme zwitschert,
als meine Süßen (ich meine dabei meine Enkelkinder)
bei mir zu Hause waren, saßen sie alle Drei,
jede volle Stunde vor der Uhr,
um den zauberhaften Vogelklängen zu lauschen.

 
Nun haben sie in den Osterferien ihre eigenen Vogeluhren designt und gestaltet,
dass auch bei Ihnen, zu Hause, einige frohgemute Vogelstimmen einziehen.


 So dass Sie jeden Morgen, sanft mit Vogelgezwitscher geweckt werden
 und bald wissen Sie genau, wenn sie im Wald spazieren gehen,
 welcher Vogel tschilpt.


Diese kleine Geschichte, spielte sich letztes Jahr im Zoo ab:
Er schaute mich mit seinen großen Augen an 
und wir flirteten was das Zeug hielt, 
wir waren sofort ineinander verliebt.

 Dachte ich! 

Doch er stand nur auf meine blonden Haare. 
Zum Kuckuck, Männer :-)


um 12 uhr kuckuckts. 
Er ruft, wie er heißt : "Kuckuck".
Dabei ist der Abstand zwischen dem höchsten und 
dem tiefsten Ton seines Rufes immer gleich. 
Musiker nennen diese Spanne das "Kleine Terz". (Wikipedia)


So, jetzt kommt mein kleiner Wannseepirat immer mehr in Schwung,
zuerst ist er in Opas Angelkasten fündig geworden,
und meinte die kleinen Wobbler (braucht jeder Angler dringend)
sehen aus wie kleine Piepmätze, 
es mußten nur noch die Haken entfernt werden 
und mit ein paar bunte Federn verziert,
dazu die Schätze von der Ostsee...
so macht die Sache richtig Spaß.


Meine kleine Wannseenixe,
 gestaltete süße Blümchen aus Knete, 
die langsam im Backofen ausgehärtet wurden 
und die Sie anschließend mit farblosem Nagellack bepinselt hat
bis die entzückenden Blümchen glänzten.
Dazu noch verschieden farbiges Ostseeglas und etwas bling, bling.
Dies wurde alles liebevoll angeordnet und mit Heißkleber befestigt.
Wir versuchten es vorher, mit Zweikomponenten-Kleber,
 aber der trocknet sehr langsam und in dieser Zeit verrutscht so einiges.



Fertig.
Nun freuen wir uns bei jeder vollen Stunde,
über den Gesang der veschiedenen Vogelstimmen,
die bei mir automatisch gute Laune auslöst 
und  zaubert dabei ein Lächeln auf mein Gesicht.
Es ist eine außergewöhnliche und besonders schöne Art,
die Zeit zu messen.

Nach einer Weile heißt es dann nur noch:

                      " Laß uns um Nachtigall einen zwitschern gehen"  
oder     " Es wird zum Kuckuck pünktlich gegessen"


bei Dunkelheit gehen dann alle Vögel ins Nest.
Gute Nacht.


P.S.: Es gibt auch noch eine andere Vogeluhr, die finde ich auch ganz niedlich.
Bei dieser, muß man selbst zur Säge und zum Farbtopf greifen.
Aber schaut Mal selbst:
Hier gibt es die Vorlage (Vorlage anklicken) zum ausdrucken
und die Anleitung (Anleitung anklicken)gibt es Eames bird clock,
ich finde dies ist auch eine tolle Idee.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...